Fair P(l)ay: Diskussionsabend zu Arbeits- und Lohnbedingungen im Frauenfussball

20. Oktober 2020

Fussball

Fair P(l)ay im Fussball: Benchmark zu den Arbeitsbedingungen von Fussballern und Fussballerinnen im Kanton Zürich
Die finanziellen Bedingungen im Schweizer Fussball klaffen zwischen Männern und Frauen immer noch weit auseinander. Fehlt der Wille der Vereine und des Schweizer Fussballverbands, um die Fussballerinnen in der Schweiz angemessen zu fördern?

Was ist nötig, um die Gleichbehandlung zu erreichen?

Die Fachstelle Gleichstellung des Kantons Zürich lädt Sie am 20. Oktober in Zusammenarbeit mit dem FCZ-Museum herzlich zum folgenden Themenabend mit Podiumsdiskussion in der Limmathall Zürich ein:

Der Abend im Überblick
Türöffnung: 18:00 Uhr, Contact Tracing beim Eingang
Eintritt: Solidaritätsbeitrag

Ablauf:

  • Begrüssung und Moderation durch Helena Trachsel (Leiterin der Fachstelle Gleichstellung des Kantons Zürich) und Dr. Michael Jucker (Co-Leiter des FCZ-Museums)
  • Grusswort von Mario Fehr (Regierungsrat und Vorsteher der Sicherheitsdirektion und des kantonalen Sportamts)
  • Vorstellung des Benchmark zu den Arbeitsbedingungen von Fussballern und Fussballerinnen im Kanton Zürich, vorgestellt durch Nora Wight (wissenschaftl. Mitarbeiterin des Statistischen Amts des Kantons Zürich)

Podiumsdiskussion mit:

  • Marion Daube (Geschäftsleiterin FCZ-Frauen)
  • Sandra Caviezel (Head of Sponsorship, Crédit Suisse)
  • Ancillo Canepa (Präsident FCZ)
  • Rainer Meier (Leiter Kommunikation, Axpo)

Der Abend wird bei einem leckeren Apéro ausklingen.

Anmeldungen können entweder an die Fachstelle Gleichstellung (gleichstellung@ji.zh.ch) oder an das FCZ-Museum (michael.jucker@fcz.ch) gerichtet werden.

Sponsoring