Lasst uns gemeinsam etwas Grosses bewegen

for Women

Ladies Drive – Sandra Stella Triebl – Manchmal beschleicht auch mich der Eindruck, dass ich allein kaum je etwas wirklich bewegen kann, so sehr man es auch möchte und sich engagiert. Immer wieder hat man das Gefühl, es sei bloss ein Tropfen auf den heissen Stein. Es geht zwei Schritte nach vorn – und wieder drei zurück. Ich hatte in diesem Jahr aber eine Begegnung, die mir eine andere Sichtweise auf all das erlaubt und die möchte ich gern mit Euch teilen und auch, weshalb wir deshalb sogar unsere Produkte verändert haben.


Schwester Ariane ist eine der Gründerinnen des Vereins Incontro. Jeden Tag gibt sie gemeinsam mit Pfarrer Karl an die 400 Mahlzeiten an bedürftige Menschen in Zürich ab. Als ich diese Zahl hörte, konnte ich es kaum glauben. Im reichen Zürich alleine 400 Essen jeden Tag? – Wer nun denkt: das sind vermutlich Einwanderer oder Menschen aus dem Milieu hat weit gefehlt. Ariane erzählte mir beispielsweise von einem ehemaligen Schweizer Manager, dem der Verein aktuell hilft, wieder auf die Beine zu kommen. Mit manchen meint es das Leben einfach für eine gewisse Zeit nicht gut. Und genau diesen Menschen, die gerade in unserer Mitte nicht sichtbar sind, die von unserer Gesellschaft häufig ganz unbemerkt an den äussersten Rand gedrängt werden, weil sie kein Asset mehr für die Gesellschaft sind sondern eher eine Belastung darstellen – für all diese Menschen ist der Verein und Ariane da.

 
Aus diesem Grund haben wir sie in diesem Jahr auch mit dem «Social Innovator Award» im Rahmen unseres Female Innovation Forums ausgezeichnet (lest hier mehr über Ariane und Karl sowie ihre grossartige Arbeit).

Auch ich frage mich immer wieder, wie ich es schaffe mit meinem Tun, mit meinen Talenten etwas positives, etwas «gutes» zu bewirken. Doch wer sagt denn was «gut» ist und was nicht? – So frage ich mich seitdem wir Ladies Drive 2007 ins Leben gerufen haben, wie wir mit unseren Talenten anderen Menschen einen Dienst erweisen können – wie wir es schaffen, nicht nur in unsere eigenen Taschen zu arbeiten, sondern mit unserem Tun möglichst vielen Menschen Gutes zu tun.
Doch wiederkehrend kommt mir mein umtriebiges Engagement klein und nichtig vor. «Das ist nicht wahr», korrigierte mich die Herausgeberin von Eckart Tolle – Tami Simon. «Wer weiss, für wen du mit deinem Licht eine Tür geöffnet hast. Für dich mag es unbemerkt geblieben sein – aber für diesen Menschen bedeutet es einfach: alles!» – Die Amerikanerin hat mir mit diesen äusserst wohlwollenden Worten geholfen, meinem eigenen Tun den Egoismus zu nehmen.

Ich helfe nicht um meiner Selbst willen, nicht weil ICH mich gut fühlen will. Sondern weil ich etwas weitergeben möchte. Egal ob klein oder gross. Egal ob es wenig oder viel ist. Wichtig ist, dass ich weiss, weshalb ich anderen helfen, anderen etwas Gutes tun möchte. Weil ich mir wünsche, dass es EUCH gut geht. Weil ich tue was ich liebe und liebe was ich tue, kann ich diese Hingabe wohl möglich an Euch weitergeben. So teile ich meine Passion mit Euch und auch meine Liebe für andere, für das geschriebene und gesprochene Wort, das so manche Türen in uns selbst öffnen mögen.

Doch hin und wieder darf man auch Zeichen setzen. Mehr tun als nur schöne Worte in alle Winde zu verstreuen. Deshalb spenden wir bis Ende Januar 10% aller Print-Abo-Erträge (nicht des Gewinns sondern des Umsatzes) an den Verein Incontro. Damit Schwester Ariane und alle, die sie unterstützen weiterhin anderen helfen können, die weniger Glück hatten im Leben als wir.
Zudem reduzieren wir vorübergehend die Abo-Gebühren um 30% damit unsere Business Sisterhood für alle leistbar und zugänglich bleibt.

Falls Ihr also noch ein Geschenk für Weihnachten sucht wäre das vielleicht eine schöne Idee. Etwas Sinnvolles verschenken und gleichzeitig helfen ist doch einfach grossartig! Und so können wir alle gemeinsam etwas Grosses für andere bewirken. HIER KLICKEN und Ihr kommt auf unseren Shop, wo Ihr alles nochmal in Ruhe anschauen könnt. 

Deshalb danke ich Euch von Herzen für Eure Unterstützung. 
Ich hoffe sehr, dass es das Leben gut mit Euch meint und wir uns schon bald gesund und glücklich wiedersehen können. 

Alles Liebe,
Stella

Sandra-Stella Triebl
CEO & Gründerin Swiss Ladies Drive GmbH & Ladies Drive Asia GmbH
www.swissladiesdrive.com / www.ladiesdrive.tv  / www.ladiesdrive.asia

Sponsoring