Organisationen

Die FachFrauen Umwelt ffu-pee vertreten die Interessen der Frauen, die sich beruflich mit Umweltfragen befassen. Im Umweltbereich tätige Frauen aus der ganzen Schweiz haben den Verein im Mai 1989 gegründet. Heute zählen die ffu-pee über 1000 Mitglieder.

Die Organisation F-info wird von Frauen geführt. Sie verfolgt seit ihrer Gründung im Jahr 1997 das Ziel, einen Beitrag zur eigenen politischen Meinungsbildung zu leisten. Die Veranstaltungen stehen allen interessierten Personen offen. Es ist unser Ziel, das politische Interesse von Männern und Frauen zu wecken und das Wissen um die oft grosse Tragweite von Abstimmungsentscheiden zu schärfen.

Frauen im TAZ – Der Verein von Frauen in der Armee, für Frauen in der Armee. FiT vernetzt Frauen, die Militärdienst leisten, dem Rotkreuzdienst angehören oder in der Sicherheitsbranche der Schweiz tätig sind! Wir engagieren uns für Dich, darum bleiben wir FiT – bist Du mit dabei?

Der Förderverein FI9 wurde im August 2019 im Namen unserer leider viel zu früh verstorbenen Freundin Florijana Ismaili (ehemalige BSC YB und Schweizer Nationalmannschafts Spielerin) gegründet. FI9 steht als Abkürzung für Florijana Ismaili und ihrer Rückennummer bei den BSC YB Frauen. Um den Wunsch von Flori weiterzuführen haben wir diesen Förderverein auf die Beine gestellt, welcher ein niederschwelliges Fussballangebot ohne Leistungsdruck, in welchem sich Mädchen und junge Frauen unbeschwert ausprobieren können und das ihnen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht.

Bei uns sind alle Frauen herzlich willkommen, die sich in kaufmännischen, aber auch in allgemein bildenden Bereichen informieren und weiterbilden wollen. Unsere Mitglieder kommen aus den unterschiedlichsten Berufen. Nutzen Sie unser Netzwerk, um Synergien zu entdecken, Beziehungen zu schaffen und den Erfahrungsaustausch zu pflegen.

Der gemeinnützige Förderverein für Kinder mit seltenen Krankheiten wurde am 20.2.2014 durch Manuela Stier gegründet und hat seinen Sitz in Uster. Der Förderverein ist als steuerbefreite Institution anerkannt, sodass Spenden in den meisten Kantonen zu Steuerabzügen berechtigen. Weitere Informationen zu den Aktivitäten des Fördervereins:

Wir haben die Vision, dass alle Frauen, unabhängig ihres Alters, ihrer Herkunft, Klassen- sowie Racezugehörigkeit Zugang zu würdevoller Erwerbsarbeit haben. FRAUEN 50Plus ist ein Befähigungszentrum für Frauen. Sie werden befähigt die deutsche Sprache zu erlernen und werden über ihre Rechte als Arbeiterinnen und Frauen aufgeklärt.

Frauen im Tourismus ist ein Netzwerk von Frauen für Frauen im TOURISMUS. Wir sind politisch unabhängig und konfessionell neutral. Der Vorstand arbeitet unbürokratisch und immer im Sinne des Vereins. Seit seiner Gründung 1995 blickt der Verein bereits auf eine bewegte Geschichte zurück.

#FRAUENARBEIT ist die grösste Schweizer Community für junge Frauen, die beruflich weiterkommen wollen. Wir finden da statt, wo junge Frauen sind: Online, auf Social Media und an Events. Wir geben Wissen und Erfahrungen weiter, bringen junge Frauen im Rahmen unserer #LUNCHDATE Serie mit tollen Vorbildern zusammen und organisieren ein jährliches Coaching Programm.

frauenaargau stärkt und ermutigt Frauen* und fördert deren Zusammenarbeit und Solidarität. frauenaargau initiiert, unterstützt und leitet Projekte, die sich für die Förderung der Gleichstellung aller Menschen einsetzt. Der Fokus der Vereinsarbeit liegt auf der Gleichstellung der Frauen* und unterstützt Politikerinnen* und Politiker*, die sich für die Gleichstellung der Frauen* einsetzen.

FrauenBasel vernetzt Frauen und Frauenorganisationen der Region Basel. FrauenBasel.ch vereint namhafte, gemeinnützige Frauenorganisationen in der Region Basel. FrauenBasel.ch sensibilisiert für das Potential von Frauen und Frauenorganisationen und macht die Vielfalt ihres Non-Profit-Engagements sichtbarer.

Am letzten Mittwoch im Monat gehört die Kinobar Leuzinger auschliesslich unseren weiblichen Gästen! Wir verwöhnen Euch mit einem gepflegten Apéro und einem auf unser weibliches Publikum zugeschnittenen Film. Jeden Monat unterstützen wir eine Organisation oder Institution, die sich Menschen in Not einsetzt. Von jedem Frauenkino-Abend werden CHF 5.00 pro Besucherinnen sowie alle Einnahmen aus den Spendenboxen an eine ausgewählte Hilfsorganisation überwiesen.

Möchte den Komponistinnen eine Stimme geben und ihre Werke würdigen.
Begeisterung wecken für diese mutigen Frauen und ihre grossartige Musik.
Zur Vielfalt der Konzertprogramme beitragen und damit die Musikwelt bereichern
„Unerhörte Orchesterklänge“ in die Welt setzen.

Der Verein bezweckt die Förderung der Wahl von Frauen in politische Ämter für den Kanton Luzern. Der Verein handelt als Netzwerk zur Politik für verschiedene Organisationen und Gruppierungen. Der Verein ist überparteilich organisiert und umfasst möglichst alle im kantonalen Parlament vertretenen Parteien. Der Verein verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Die Organe sind ehrenamtlich tätig.

Das FrauenNetzwerk Oberwallis pflegt die Vernetzung von Frauen innerhalb der beteiligten Organisationen sowie im gesamten Oberwallis, um gemeinsam die Chancengleichheit von Frau und Mann im Oberwallis zu verbessern. Das Netzwerk setzt sich mit verschiedenen Aktionen für mehr Frauen aus dem Oberwallis in Politik und Wirtschaft ein. Mit diesen Aktionen will das FrauenNetzwerk Oberwallis Diskriminierungen aufgrund des Geschlechts sichtbar machen. Das Netzwerk will Frauen einen besseren Zugang zu Informationen ermöglichen, ihnen Gelegenheiten zum Aufbau eines beruflichen Beziehungsnetzes bieten und sie ermutigen, Chancen zu ergreifen.

Das frauennetz kanton schwyz ist ein parteipolitisch und konfessionell unabhängiger Verein mit einem ehrenamtlichen Vorstand. Der Verein wird von seinen Mitgliedern finanziell und ideell unterstützt.

Das FrauenNetz Zürich ist ein Netzwerk für Frauen von Frauen. Ein spannender Mix von Frauen jeden Alters aus kaufmännischen und diversen anderen Berufsgruppen macht unsere Treffen zu einer tollen Plattform für einen angeregten Austausch.

Unser Verein mit Sitz in Liestal setzt sich für Frauen plus Familien ein. Daher auch unser Name – frauenplus Baselland.

Mit grossem Engagement präsentieren wir seit 2010 das kleine und feine Festival FRAUENSTIMMEN. Der Name ist Programm. Es treten renommierte und international tätige aber auch junge Künstlerinnen und Compagnies aus der ganzen Schweiz, aus dem Wallis und aus dem Ausland auf. Der Fokus liegt wie immer auf Musik. Aber auch andere Sparten liegen uns am Herzen.

Die Frauenzentrale Aargau ist der Dachverband vieler aargauischer Frauenorganisationen. Als Non-Profit Organisation engagiert sie sich für die Frauen und ihr soziales Umfeld sowie für Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Die Frauenzentrale Aargau ist parteipolitisch unabhängig und konfessionell neutral.

Die Frauenzentrale Aargau ist organisiert als Verein und zählt über 400 Einzel- und Kollektivmitglieder. 49 Organisationen und Verbände aus sozialpolitischen, politischen, beruflichen und karitativen Bereichen mit insgesamt 20’000 Mitgliedern sind ihr angeschlossen.

Die Frauenzentrale Kanton BE FZBE hat sich die Gleichstellung von Frau und Mann in allen Lebensbereichen zum Ziel gesetzt. Dieses Ziel verfolgt sie seit über 100 Jahren über Vernetzung sowie politisches und soziales Engagement.

Engagement für das Gemeinwohl, das war der Antrieb bei der Gründung der Frauenzentrale Zug vor 50 Jahren. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Bei all unseren sozialen, politischen und ökologischen Projekten stehen immer die Menschen im Kanton Zug im Mittelpunkt. Wichtige Instrumente für die Erfüllung unseres Auftrags sind eff-zett das fachzentrum und das Brockenhaus Zug.

In der Schweiz gibt es 17 Frauenzentralen. Ihr gemeinsames Ziel ist die tatsächliche Gleichstellung aller Menschen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Gemeinsam bilden sie die Konferenz der Frauenzentralen.Jede Frauenzentrale ist eigenständig und hat ihre eigene Ausrichtung. Manche von ihnen engagieren sich bereits seit mehr als 100 Jahren für frauenpolitische, gleichstellungsrelevante und soziale Anliegen. Sie tun dies, indem sie Beratungen, Kurse, Weiterbildungen und Netzwerkanlässe anbieten oder politische Kampagnen durchführen.

Das FRI fördert die feministische Rechtswissenschaft und Gender Law

Sponsoring