Deine Stimme entscheidet – in der Zusammenarbeit zwischen Generationen

Mylène Thiébaud - CEO bei Transformy GmbH

transformy1960 Kopie

Der Gap zwischen Generationen am Arbeitsplatz war noch nie so gross wie heute. Und doch sind die aktuellen Herausforderungen für die meisten Unternehmen nur in der Zusammenarbeit der Generationen zu lösen. Zukunft hat Herkunft.

Wenn sie erfolgreich in ein Unternehmen einsteigen und sich wohlfühlen möchten, müssen sich die Generation Y (1980-1999) und Z, oft auch Millennials und Digital Natives genannt, bewusst sein, dass sie nicht alles von heute auf morgen ändern können. Jedes Unternehmen besitzt eine – wahrscheinlich erfolgreiche – Vergangenheit, die es zu respektieren gilt.

Im Gegenzug, müssen Chefs und Senior-Unternehmer verstehen, dass um Talenten zu gewinnen und zu behalten, eine Entwicklung Ihren Führung-Stil und Firmenkultur notwendig sind.

  • Wie gelingt es nun Power-Teams aus verschiedene Generationen zu bilden?
  • Was braucht es, so dass die Stimmen der Millennials gehört und respektiert werden?
  • Was müssen diese 20-40 Jährigen wissen, um mit der «älteren» Generationen im Unternehmen konstruktiv zu arbeiten?
  • Was müssen alle berücksichtigen, um Kunden über die eigene Generation hinaus zu erreichen?

Mylène Thiébaud liefert Ihnen in Ihrem Impuls-Referat praktische Tipps aus Ihrer Erfahrung als Generationen-Coach und gibt Ihnen 3 Erfolgsrezepte um der Zusammenarbeit zwischen Generationen in Ihrem Unternehmen und dem Generationen verbindenden Kundenkontakt zu verbessern.


Unternehmensnachfolge mit Frauen im Fokus: Mylène Thiébaud ist Zukunftscoach, CEO und Mitinhaberin der TRANSFORMy GmbH.

Sie berät Unternehmer*innen in der Planung und Umsetzung Ihre Nachfolgeregelung. Sie sorgt für Mediation zwischen den Generationen und begleitet die Firmaübergabe/-übernahme ganzheitlich.

Sie wird als Coach und Sparringspartnerin von Top Führungskräften für wichtige Entscheidungen beigezogen.

Die 42-jährige Unternehmerin studierte Lebensmittelwissenschaften an der ETH Zürich und bildete sich als Eidg. Marketingleiterin und Coach für strategische Interventionen weiter.

Ihre ersten beruflichen Sporen verdiente sie im Innovationsbereich als Ingenieurin von Prozesslösungen in der Lebensmittelindustrie. In der strategischen Unternehmensentwicklung von Migros Aare leistete sie mit dem Projekt «Migros Daily» Pionierarbeit. Dass nicht nur die passende Strategie zum Erfolg eines Unternehmens beiträgt, lernte sie spätestens als Beraterin des CEO im Bereich Zukunftsfähigkeit. Die Implikation der Mitarbeitenden sowie die Leadership-Kompetenzen sind entscheidend, wenn es darum geht, Veränderungen zu initialisieren.

Mylène Thiébaud engagiert sich in der Öffentlichkeit, um Frauen in der Nachfolge zu stärken.

transformy.ch

Sponsoring